EBIKE-TECHNIK.DE
Biken mit Strom
Twitter Facebook Google+
animat



BionX - Einstellcodes


Die Geheimnisse der Codes


BionX bietet die Möglichkeit durch eine Vielzahl von Einstellcodes das System dem Fahrer optimal anzupassen. Einige Parameter lassen sich an der Konsole direkt einstellen, andere Parameter können nur über das BBI Interface geändert werden.

Ob das Interface notwendig ist bleibt jedem selbst überlassen, die Visualisierung mittels Software macht das Einstellen übersichtlicher und einfacher.

Doch Achtung: Einige systemkritischen Codes sind bei neueren Softwareversionen gesperrt und können nicht mehr verstellt werden, speziell die maximale Geschwindigkeit lässt sich bei späteren Softwareversionen nicht mehr ändern. Wer hier ran will benötigt entweder das Interface mit einem angepassten Programm oder spezielle z.B. auf Ebay verfügbare Hardware.


Aktuell Jan 2015: Reichweite mit dem BionX System

Im der Sonderausgabe E-Bike Special von World of MTB (01/15) wurden 10 ebike Antriebe getestet. Hierzu wurde von gleich konditionierten Fahrern immer wieder dieselbe Testrunde abgefahren.
Interessant bei den Ergebnissen war zum einen die Reichweite, die bei fast gleichen Akkugrößen im stärksten Unterstützungsmodus bei allen Bikes bzw. Unterstützungstypen bei ca. 30-40 km lag.
Das entspricht bei einem 400 Wh Akku ca. 10-13 Wh/km und entspricht auch meinen Auswertungen in den Bergen. Das BionX System bietet die Möglichkeit durch geschicktes Einstellen der Codes diesen Verbrauch deutlich zu reduzieren. Im Best Case waren das bei mir 2,67 Wh/km und im späteren Dauereinsatz liege ich jetzt bei ca. 3,5-5 Wh/km. Das entspricht bei den BionX Akkusystemen 6,3 Ah (nutzbar 5 Ah/250 Wh) etwa 62-68 km und beim großen 8,8 Ah Akku (nutzbar 7Ah/336Wh) in etwa 84-96 km. Reichweiten von mehr als 60-70 km mit dem 6,3 Ah Akku erreiche ich regelmäßig. Nichts desto trotz läßt sich bei keinem System die Physik besiegen, Radeln in Bergregionen verbraucht eben deutlich mehr Energie, wie pedallieren in der Ebene...




2001
Einstellung in km oder in Meilen
2002
Bremsstärke der Motorbremse einstellen (Rekuperationsstärke)
2004
Einstellen der Uhrzeit
2005
Programmierung des Radumfanges in mm, aber für den Endkunden
2009
Auswahl Tastenbelegung Display, Plus und Minus: 0=Mode linke, 1=Mode rechts
3771
Radumfang in mm
3772
Aktivierung des Diagnosemodus
3773
Konfigurierung der maximalen Unterstützungsgeschwindigkeit des Velos in km/h (ab Firmware Version 4.0 nicht mehr einstellbar)
3775
Einstellen des Geschwindigkeitslimits des Gasgriffs. (Geschwindigkeitseinstellung und (De-)Aktivierung)
3776
Einstellen der Unterstützungs-Startgeschwindigkeit 3km/h (Geschwindigkeitseinstellung und (De-)Aktivierung)
5000
Zurücksetzen aller Konsolenparameter (vollständiger Reset)
1976
Drehrichtung des Motors einstellen (1=vorwärts, 0=rückwärts)
1234
Konfiguration der Reaktion auf den Drehmomentsensor (1-5, 1=langsam, 5=schnell)
1970
Aktivierung der Beleuchtung und der DC-DC Automatik. (Rev2.2++) Grundvoraussetzung ist die Installation des Lichtabnehmers und der Konfiguration im SMC#4
0007
Konfiguration der Verstärkung des Signals des Drehmomentsensors. Bereich der einstellbaren Werte : 0.1 bis 4.0



Die Einstellcodes 3776, 1234 & 0007 zum Optimieren der Tuningparameter können ebenfalls über die Konsole eingestellt werden. Ein kleiner Zettel mit den notwendigen Einstellparametern in der Werkzeugtasche ermöglicht unterwegs minutenschnell eine Anpassung. In der Tuninganleitung erfahren Sie ausführliches zu den jeweiligen Codes und der optimalen Einstellung

bionx_konsole.jpg
Der Code wird mit den +/- Tasten eingestellt und mit der Einschalttaste bestätigt
bonx_codes.jpg
Nach korrekt eingestelltem Code gelangt man in das jeweilige Menü
bionx_codes.jpg
Die Werte werden mit den +/- Tasten geändert und anschließend mit der Einschalttaste bestätigt

{AllAnimates}